HOME
UNTERNEHMEN
GESCHÄFTSFELDER
SONSTIGES
STANDORT
Ihr Weg zu uns
region klingenthal/zwota
JOBS
KONTAKT
impressum
     
 


Klingenthal und sein Ortsteil Zwota liegen im Naturpark Erzgebirge/Vogtland im Südosten des Vogtlandkreises an der Grenze zu Tschechien.


Die Geschichte Klingenthals beginnt mit der Errichtung eines Hammerwerkes in der Helle, Hellhammer genannt, im Jahre 1591.

Die Stadt zählt heute ca. 10.300 Einwohner und liegt an den steil aufsteigenden Hängen des auslaufenden Westerzgebirges im oberen Vogtland. Das Zentrum der Stadt liegt ca. 400 m niedriger als die bekannteste Erhebung des Vogtlandes, der Aschberg mit 936 m ü. NN.


.
Die guten Wander- und Wintersportmöglichkeiten laden das ganze Jahr über zu einem Tagesausflug oder auch zu einem längeren Urlaub in eine der reizvollsten deutschen Mittelgebirgslandschaften ein.


Die Eigenarten der Gebirgslandschaft haben den Wintersport seit Anfang dieses Jahrhunderts in Klingenthal heimisch werden lassen. Die Leistungen unserer Skisportler haben den Ort und das Niveau des nordischen Skisportes international mitbestimmt. Das Skigebiet Klingenthal/Mühlleithen ist ein Begriff für Wintersportler und wird es auch für die Zukunft bleiben, denn die »VogtlandArena«, eine hochmoderne Großschanze mit Weiten über 140 Meter bietet im Sommer und Winter viele internationale Sportveranstaltungen.


Eine bedeutende kulturelle Veranstaltung, die im Mai eines jeden Jahres durchgeführt wird, ist der Internationale Akkordeonwettbewerb. Er genießt bei den Experten in aller Welt ein hohes Ansehen. Ein Internationales Mundharmonikafestival bereichert jährlich im September das Musikleben Klingenthals. Zwei Blasorchester, ein Akkordeonorchester und zahlreiche Musikgruppen sind durch Funk, Fernsehen und Tonträger bekannt.